16.12.2015 & 03.02.2016: Smarte Medienworkshops

Am 16.12.2015 und am 03.02.2016 veranstaltete das Welthaus die nächsten Medienworkshop zu “Smart up your Life 2016 – nachhaltiges Kino selbstgemacht” in Kooperation mit AK-Di@log und der Medienwerkstatt Linz. Diesmal setzten sich die SchülerInnen der Kopernikusschule Steyr und des BRG Linz/Landwied mit Inhalten rund um das zentrale Thema Globalisierung der Ernährung auseinander.

Was hast du heute gefrühstückt? Hast du überhaupt gefrühstückt? Wieviel Zeit nimmst du dir für Essen pro Tag? Welche Wege hat mein „Essen“ hinter sich gebracht ehe es auf meinem Tisch oder gar im Mistkübel landet? Mit diesen Fragen setzten sich etwa 60 SchülerInnen der beiden Schule am Vormittag im AK-Di@log auseinander. Wie vernetzt bzw. komplex die Verbindungen bzw. Zusammenhänge sind, zeigte die Übung “Der rote Faden”. Hier wurden die globalen Verstrickungen und einige der ProtagonistInnen gut sichtbar – auch visuell. Eine spezielle Heruasforderung für SchülerInnen und TrainerInnen stellt das „Schauspiel Landraub”dar. Die SchülerInnen erfahren dabei hautnah und sehr körperlich, was es heißt ein über Generationen bestelltes Land an Konzerne zu verlieren und den einzigen Weg zum Überleben in der Flucht (in die nächste Stadt oder viel weiter) zu finden. Sehr anschaulich ist auch das Bananen-Split-Spiel. Die SchülerInnen kennen den Weg der Banane von der Plantage bis zu den KonsumentInnen und setzen sich mit der Frage „Wer bekommt wie viel vom Verkaufspreis einer Banane?“ auseinander. Dabei nimmt die Banane wahrlich krumme Formen an.

Nach der Mittagspause fand der Workshop seine Fortsetzung im Wissensturm, wo sie von den ReferentInnen der Medienwerkstatt erwartet wurden. Der Nachmittag bot den technischen und kreativen Teil des Workshops. Zunächst erfuhren die SchülerInnen die Grundlagen, als Filmvorbereitung auf das „Filmen mit dem Smartphone“. Bereits in der Mittagspause hatten sich Gruppen bzw. Filmteams zusammengefunden und versuchten das theoretische Wissen rund um Einstellungen, Ton, Licht, etc. in die Praxis – in Kurzfilme umzusetzen. So entstanden erste Filmsequenzen zum Thema “Globalisierung der Ernährung”. Es wurde gedreht, auf den PC importiert, geschnitten und zu einem Film mit Titel & Abspann geformt. Unterschiedlichste Genres – Kurzfilm, Stop Motion, Musikvideo – wurden dabei bedient. Jetzt gilt es in der Schule oder privat an den Feinheiten zu arbeiten und die fertigen Beiträge für den Filmwettbewerb einzureichen.

Und wir…wir freuen uns darauf, das Endergebnis zu sehen!

Momentaufnahmen vom Filmset:

Advertisements
Veröffentlicht in LehrerInnen, SchülerInnen, Smart up your Life Projekt, Workshop
Welthaus Linz

Wenn du deine Email-Adresse hinterlässt, erhältst du eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen in diesem Blog.

Schließe dich 6 Followern an

%d Bloggern gefällt das: