Mit dem Wanderkino in Wels

Großen Anklang fand das Wanderkino am 13. Jänner 2016 im Programmkino in Wels. Fast 300 SchülerInnen und PädagogInnen erreichte der Film “Landraub” und das Thema des diesjährigen Smartphone-Filmprojekts “Globalisierung der Ernährung”.

„Warum erhalten die Menschen im Süden keinen fairen Lohn für ihre Arbeit?“, „Ich hab eine Stinkwut auf die ungerechte Förderpolitik der EU“, „Wieso können die einfach Leute von ihrem Land vertreiben und deren Hütten den Erdboden gleich machen?“ – Viele Fragezeichen löste der Film “Landraub” von Kurt Langbein bei den SchülerInnen in Wels und Wels-Land aus. Frust, Ärger, Wut, Unverständnis, aber auch Hoffnung. Was kann ich dagegen tun? Was kann mein Beitrag sein? Auf diese Fragen versuchten die ExpertInnen von Klimabündnis OÖ und Welthaus Linz Antworten zu finden und zu geben. Eine Antwort bietet die App “Gutes Finden”, die den schnellsten Weg zu DirektvermarkterInnen von Bio-Lebensmitteln, nachhaltiger Kleidung und Möbeln weist. Eine weitere Antwort ist sicherlich, doch im Rahmen des Filmwettbewerbs “Smart up your Life” seinen Gefühlen kreativen Ausdruck zu verleihen und einen Kurzfilm zu gestalten.

Das Wanderkino macht voraussichtlich noch am 8. Februar in Gmunden und am 10. Februar in Freistadt Station.

Martin Stöbich (Welthaus Linz) moderierte das Wanderkino und versuchte die Fragen der SchülerInnen zu beantworten.

Martin Stöbich (Welthaus Linz) moderierte das Wanderkino und versuchte die Fragen der SchülerInnen zu beantworten.

Großer Andrang herrschte beim Wanderkino im Programmkino in Wels.

Großer Andrang herrschte beim Wanderkino im Programmkino in Wels.

Advertisements
Veröffentlicht in Fotos, LehrerInnen, SchülerInnen, Smart up your Life Projekt, Smartphone-Filmwettbewerb, Wanderkino
Welthaus Linz

Wenn du deine Email-Adresse hinterlässt, erhältst du eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen in diesem Blog.

Schließe dich 6 Followern an

%d Bloggern gefällt das: